LUTHER´s

Reformation
zum anfassen

Ein vollständiger handstrichziegel aus der Schlosskirche zu Wittenberg - Luther Reformation zum Anfassen
DeutschEnglish
by Transposh - Übersetzungs-Plug-In für WordPress

LUTHER´s

Reformation
zum anfassen

DeutschEnglish
by Transposh - Übersetzungs-Plug-In für WordPress

Luther`s

Reformation
zum anfassen

platzhalter-black

Auf Spurensuche

Luther Reformation zum Anfassen

platzhalter-black

Auf Spurensuche

Luther Reformation zum Anfassen

Eine feste Burg ist unser Gott

∼ diese Textzeile des bekannten Psalms prangt in großen Lettern auf dem Kirchturm der Wittenberger Schlosskirche. Der Urheber, der Reformator Martin Luther.  Der Augustinermönch kommt im Herbst 1508 nach Wittenberg um ein Theologiestudium aufzunehmen. 1511 übernahm er den Lehrstuhl der »Lectura in Biblia« (Bibelauslegung) an der Wittenberger Universität und behielt ihn bis zu seinem Lebensende. Im Oktober 1517 stellt Luther seine berühmten 95 Thesen »Propositiones wider das Ablas« vor. Philipp Melanchthon zufolge soll er diese Thesen am 31. Oktober am Hauptportal der Schlosskirche in Wittenberg angeschlagen haben.

Wittenberg war zu der Zeit die Hauptstadt des sächsischen Kurkreises und einst herzogliche und kurfürstliche Residenz von Sachsen-Wittenberg. Der sächsische Kurfürst Friedrich der Weise hatte in Wittenberg von 1490 an ein neues repräsentatives Schloss errichten lassen und die Schlosskirche als dritten Flügel konzipiert. Der Neubau dauerte über 20 Jahre und wurde auf den Grundsteinen des ursprünglichen Schlosses neu errichtete. Es entstand eins der eindrucksvollsten Renaissancegebäude, die in der Blütezeit Wittenbergs im 16. Jahrhundert entstanden sind.

Die Schlosskirche zu Wittenberg - Luther Reformation zum Anfassen

Eine feste Burg ist unser Gott

∼ diese Textzeile des bekannten Psalms prangt in großen Lettern auf dem Kirchturm der Wittenberger Schlosskirche. Der Urheber, der Reformator Martin Luther. Der Augustinermönch kommt im Herbst 1508 nach Wittenberg um ein Theologiestudium aufzunehmen. 1511 übernahm er den Lehrstuhl der »Lectura in Biblia« (Bibelauslegung) an der Wittenberger Universität und behielt ihn bis zu seinem Lebensende. Im Oktober 1517 stellt Luther seine berühmten 95 Thesen »Propositiones wider das Ablas« vor. Philipp Melanchthon zufolge soll er diese Thesen am 31. Oktober am Hauptportal der Schlosskirche in Wittenberg angeschlagen haben.

Wittenberg war zu der Zeit die Hauptstadt des sächsischen Kurkreises und einst herzogliche und kurfürstliche Residenz von Sachsen-Wittenberg. Der sächsische Kurfürst Friedrich der Weise hatte in Wittenberg von 1490 an ein neues repräsentatives Schloss errichten lassen und die Schlosskirche als dritten Flügel konzipiert. Der Neubau dauerte über 20 Jahre und wurde auf den Grundsteinen des ursprünglichen Schlosses neu errichtete. Es entstand eins der eindrucksvollsten Renaissancegebäude, die in der Blütezeit Wittenbergs im 16. Jahrhundert entstanden sind.

Die Schlosskirche zu Wittenberg - Luther Reformation zum Anfassen
Turm der Schlosskirche zu Wittzenberg - Luther Reformation zum Anfassen

Ein steinernes Relikt lutherischer Reformation

Im Übergang von Backsteingotik zur Renaissance entstand eine beeindruckende einschiffige, netzgewölbte Wandpfeilerkirche. Die opulent ausgestattete Kirche ist in den folgenden Kriegswirren des 18. Jahrhunderts teilweise zerstört worden. 1890 erfolgte der Wiederaufbau und mit ihm entstand der noch heute sichtbare 88m hohe Schlosskirchturm. Die Geschichte fast unbeschadet überdauert hat »Der Stein zu Wittenberg«. Ein steinernes  Relikt lutherischer Reformation aus den Grundfesten Wittenbergs, getränkt mit dem Geist und dem Blut der Erneuerung.

Bei uns finden Sie historische Handstrichziegel aus den Mauern der Schlosskirche zu Wittenberg. Luther Reformation zum Anfassen! Ein limitierter Bestand traditioneller Baukeramik im typischen Klosterformat. Diese Form stellt kein einheitliches System da, sondern unterscheidet sich in den einzelnen Klosterbauschulen. Der traditionelle kleinformatige Backstein ist ein länglicher Quader, mit einer durchschnittlichen Größen von 28×15×9 cm bis zu 30×14×10 cm. Die Farbe der Ziegel hängt in erster Linie von den im Ton enthaltenen Mineralien ab. Ein hoher Eisengehalt führt durch die Oxidation des Eisens zu hell- bis dunkelroten (braunen) Farbtönen, abhängig von Brenntemperatur und Brennatmosphäre.

Ein steinernes Relikt lutherischer Reformation

Im Übergang von Backsteingotik zur Renaissance entstand eine beeindruckende einschiffige, netzgewölbte Wandpfeilerkirche. Die opulent ausgestattete Kirche ist in den folgenden Kriegswirren des 18. Jahrhunderts teilweise zerstört worden. 1890 erfolgte der Wiederaufbau und mit ihm entstand der noch heute sichtbare 88m hohe Schlosskirchturm. Die Geschichte fast unbeschadet überdauert hat »Der Stein zu Wittenberg«. Ein steinernes  Relikt lutherischer Reformation aus den Grundfesten Wittenbergs, getränkt mit dem Geist und dem Blut der Erneuerung.

Bei uns finden Sie historische Handstrichziegel aus den Mauern der Schlosskirche zu Wittenberg. Luther Reformation zum Anfassen! Ein limitierter Bestand traditioneller Baukeramik im typischen Klosterformat. Diese Form stellt kein einheitliches System da, sondern unterscheidet sich in den einzelnen Klosterbauschulen. Der traditionelle kleinformatige Backstein ist ein länglicher Quader, mit einer durchschnittlichen Größen von 28×15×9 cm bis zu 30×14×10 cm. Die Farbe der Ziegel hängt in erster Linie von den im Ton enthaltenen Mineralien ab. Ein hoher Eisengehalt führt durch die Oxidation des Eisens zu hell- bis dunkelroten (braunen) Farbtönen, abhängig von Brenntemperatur und Brennatmosphäre.

Makierung der Fundstelle an der westseite der Sclosskirche zu Wittenberg
platzhalter-black

Die Quelle

Im Zuge der großen Restaurierung im Jahre 2016 wichen mehrere geschichtsträchtige Mauerabschnitte einer modernen Architektur. Noch während der laufenden Umbauarbeiten konnten wir ein limitiertes Kontingent an Ziegeln bergen und sicherstellen. Die Fundstelle befindet sich an der Westseite, unmittelbar neben dem Turm der Schlosskirche zu Wittenberg. Das ist Luther Reformation zum Anfassen!

platzhalter-black

Die Quelle

Im Zuge der großen Restaurierung im Jahre 2016 wichen mehrere geschichtsträchtige Mauerabschnitte einer modernen Architektur. Noch während der laufenden Umbauarbeiten konnten wir ein limitiertes Kontingent an Ziegeln bergen und sicherstellen. Die Fundstelle befindet sich an der Westseite, unmittelbar neben dem Turm der Schlosskirche zu Wittenberg. Das ist Luther Reformation zum Anfassen!

Makierung der Fundstelle an der westseite der Sclosskirche zu Wittenberg
platzhalter-black

Auf Halde

Unser gesicherter Vorrat für Sie umfasst Ziegel in den verschiedensten Größen.
Zur Auswahl stehen Ganze, Halbe und die unterschiedlichsten Bruchstücke. Ihr Stein kommt,
in einer eleganten Holzschachtel verpackt, direkt  zu Ihnen nach Hause. Sichern Sie sich
jetzt ein epochales Stück der lutherischen Reformation.

platzhalter-black

Auf Halde

Unser gesicherter Vorrat für Sie umfasst Ziegel in den verschiedensten Größen.
Zur Auswahl stehen Ganze, Halbe und die unterschiedlichsten Bruchstücke. Ihr Stein kommt,
in einer eleganten Holzschachtel verpackt, direkt  zu Ihnen nach Hause. Sichern Sie sich
jetzt ein epochales Stück der lutherischen Reformation.